Rohre für die Wasserinstallation

pipe-159671_640Nach wie vor werden meistens Kupferrohre bei der Hausinstallation verwendet. Kupfer wird in Ringen oder Stangen für die Montage angeboten, ebenfalls dazugehörige Fittings. Während Kupferrohr von der Stange starr ist, kann das Material vom Ring problemlos gebogen werden.

Da das Kupferrohr von der Stange steif ist, muss bei jeder Richtungsänderung ein entsprechender Winkel verlötet werden. Für die Verlegung unter Putz wählt man Rohre, die mit einer isolierenden Kunststoffumhüllung versehen sind. Kupferrohre werden am besten durch Weichlöten miteinander verbunden. Die bei Installateuren nach wie vor beliebte Methode des Hartlötens erfordert dagegen wesentlich höhere Temperaturen wie beim Weichlöten.

Dämmung eines Altbaus

Keine Frage: Wird heute ein Neubau errichtet, wird der energetischen Dämmung ein viel größeres Augenmerk zuteil als noch vor wenigen Jahren. Natürlich können Altbauten entsprechend nachgerüstet werden. Und sie müssen es nach der aktuellen Energieverordnung auch. Bei einem Verkauf oder einer Vermietung kann es ansonsten zu erheblichen Bußgeldern kommen. Daher sollte sich jeder Besitzer eines Altbaus rechtzeitig um eine energetische Sanierung des Hauses kümmern. Diese kann selbstverständlich Schritt für Schritt vorgenommen werden.

Dämmung des Obergeschosses

substantiate-665217_640Das Obergeschoss wurde im vorigen Jahrhundert nicht oder nur notdürftig gedämmt. Da Wärme ja bekanntlich nach oben steigt, waren auch diese Räume warm, selbst wenn die übrige Wärme durch das Dach verloren ging. Für Häuser mit einem Dachboden, auch wenn dieser nur als Lagerraum genutzt wird, ist die Wärmedämmung der oberen Räume somit recht einfach. Denn es bedarf lediglich einer adäquaten Dämmschicht nach oben.

Diese kann durch Dämmplatten an der Decke des Raumes vorgenommen werden. Voraussetzung ist, dass dieser eine ausreichende Höhe erreicht. Hat er sie nicht, so kann die Dämmung auch im Dachboden verlegt werden. Soll dieser nach wie vor zur Lagerung verwendet werden, sind entsprechende Sparren zu ziehen, auf denen dicke OSB-Platten verlegt werden. Somit geht nur geringfügig Stauraum verloren.

Sanierung der Heizungsanlage

Nichts ist für die Ewigkeit. Auch Heizungsanlagen müssen irgendwann erneuert werden. Die durchschnittliche Lebensdauer liegt bei 25 – 30 Jahren. Gerade wer ein älteres Haus übernimmt, minimalism-94805_640muss darauf gefasst sein, dass auch die Heizungsanlage ausgetauscht werden muss. Doch was gibt es dabei alles zu beachte?

Bedarfsermittlung

Bei der Errechnung, wie viel Wärmeleistung, die Anlage erbringen soll, und welcher Warmwasserbedarf vorhanden ist, muss die Anzahl der im Haushalt lebenden Menschen zu Grunde gelegt werden. Hierbei ist natürlich zu beachten, dass kleine Kinder größer werden und dann auch einen erhöhten Warmwasserbedarf haben. Ebenso ist innerhalb dieser Wohngemeinschaft festzulegen, welche Durchschnittstemperatur im Winter in den Räumen vorherrschen soll.

Fassadenrenovierung – der perfekte Putz

Der Frühling belohnt uns mit Wärme, für Besitzer eines Hauses die perfekte Zeit das Haus auf Vordermann zu bringen. Vielleicht könnte die Hauswand dieses Jahr mal einen neuen Anstrich facade-734124_640benötigen. Aller Jahre wieder muss auch ab und an die Fassadenfarbe aufgefrischt werden. Schäden an der Fassade zeigen schnell dass ein neuer Putz her muss.

Soll die Fassade am Haus erneuert werden, weil Risse vorhanden sind, dann haben Sie als Besitzer des Hauses einiges zu beachten. Denn nicht jeder Fassadenputz kann genutzt werden. Die Sortimentvielfalt an Putzsorten ist groß. Aber alle haben ihre Vorteile und ihre Nachteile.

Nutzen Sie keinen Baustellenmörtel

Es ist ganz normal, dass der Fassadenputz nach einigen Jahren Rissschäden aufweist und anfängt herunterzufallen. Sind Schäden da, sollten Sie mit der Putzerneuerung nicht mehr lange warten. Früher verbaute man Baumörtel für die Hausfassade. Heute benötigt man den Baumörtel nicht mehr. Verwendet wird er heute maximal in der Denkamlpflege.

Gartentore – Zweckmäßig und ansprechend

Gartentore sind einer der Hingucker eines Grundstücks, gehören zu dessen Gesicht. Zusammen mit dem Gartenzaun bilden sie die Grundstücksabgrenzung und Einladung zum Grundstück. goal-240994_640Ein Gartenzaun, somit auch das Gartentor, genauso wie ein Hoftor oder Einfahrtstor, hat eher weniger sicherheitsrelevante Aufgaben zu erfüllen, denn er ist leicht überwindbar, dient eher dem symbolischen Schutz des Grundstücks. Wobei Gartentore, wie auch das Hoftor und das Einfahrtstor, selbst das dekorativste Element einer Grundstücksabgrenzung darstellen.

Je nachdem, ob sie als Fußgängerpforte dienen oder Grundstückseinfahrt, müssen das Gartentor, das Hoftor, oder das Einfahrtstor verschieden breit ausgeführt und unterschiedlich stabil befestigt sein. Deshalb gehören zu jeder Gartentorkonstruktion die dazu passenden Pfeiler. Und die entsprechend stabile Gründung der Pfeiler. Zudem sind Gartentore, Hoftore und Einfahrtstore stark belastet. Sie werden häufig frequentiert, müssen unzählige Öffnungen und vor allem Schließungen unbeschadet überstehen. Die Scharniere der Gartentore, Hoftore oder Einfahrtstore müssen dafür ausgelegt sein, genauso wie das Schloss. Und natürlich nicht zu vergessen, der Anschlag.

Tipps für den Bau der Terrasse

Zu einem Haus gehört zwangsläufig auch die Veranda. Damit Sie eine exklusive Gartenveranda bekommen, sollten Sie sich beim Planen der Gartenterasse umfangreiche Überlegungen machen. Eine Veranda kann ganz unterschiedlich genutzt werden.

So legen Sie die Terrasse richtig an

screened-porch-670263_640Nutzen Sie Ihre gewünschte Veranda im Garten ganz nach Belieben. Beispielsweise als Partyort, für Grillabende, als Spielort für die Kinder oder zum Entspannen. Behalten Sie bei der Terrassenplanung also den Nutzungsfaktor genau im Kopf. Sind beispielsweise Kinder in der Familie, so kann die Terrasse auch als Spielort genutzt werden. Behalten Sie also den Nutzungszweck im Auge, denn dieser ist bei der gewünschten Belagauswahl besonders wichtig.

Die Ausrichtung der Terrasse kann man sich als Hausbesitzer nicht aussuchen, denn diese ist von der Hauslage abhängig. Beachten Sie bei der Verandaplanung, dass die Terrasse direkt an der Hauswand sein sollte und kurze Laufwege ins Haus ermöglichen sollte.

Wann ist eine Dachsanierung notwendig?

Wer einen Altbau gekauft hat, muss immer wieder an Investitionen denken! Besitzt man ein altes Haus, dann stellt sich unter Umständen die Frage der Dachsanierung. Benötigen Sie eine Dachsanierung? Jene Frage zur Dachsanierung möchten wir Ihnen nun gerne beantworten.

Wann muss die Dachsanierung durchgeführt werden?

roof-529832_640Sollte die Sanierung des Daches nötig sein, macht sich diese bei den Hausinhabern bemerkbar. Neben den zusehenden Merkmalen, die ein Hausdach aufweisen kann, können noch Schäden vorhanden sein die nur ein Fachmann erkennt. Sichtbare Dachmängel sind zum Beispiel gesprungene Ziegel. Ein weiterer Hinweis könnten undichte Bereiche unter der Konstruktion sein. Auch der Schimmelpilzbefall, auf dem Dachboden deutet auf eine undichte Stelle im Dach.

Sollte Sie auf dem Dachboden auf die Balkenkonstruktion schauen können, können Sie dort sehen ob sich Risse gebildet haben. Sollten Sie nicht genau wissen, ob Sie richtig liegen, sollten Sie einen Dachdecker rufen. Zusätzlich zu diesen Faktoren ist auch das Alter bei der Dachsanierung wichtig. ein altes Dach (15 bis 20 Jahre) kann undichte Stellen haben,welche dann eine Dachsanierung auf den Plan rufen. Die Dachkonstruktion kann die Lebensdauer des Daches beeinflussen.

Die Mülltonnenbox – funktional und dekorativ

Der Garten ist für viele ein Rückzugsort und der Platz, an dem sich Entspannung genießen lässt. Viele investieren dabei viel Zeit und Geld in die Gestaltung ihres Refugiums und wünschen sich, jeden Störfaktor eliminieren zu können.

wheel-231882_640Ein solches ungewolltes Ärgernis kann eine Mülltonne sein, die an der Hauswand Richtung Garten ihren Platz gefunden hat. Auf den ersten Blick mag sie unauffällig sein, doch wenn die Temperaturen steigen und die Mülltonne mit Restmüll gefüllt ist, verbreitet sich über kurz über lang ein unangenehmer Geruch. Ganz zu schweigen von den Fliegen, die die Mülltonne beständig umschwirren. Das ist für keinen Gartenfreund ein schöner Anblick!

Auch mich hat dieses Problem immer wieder gestört. Daher habe ich mich für eine günstige Mülltonnenbox mit passender Liter-Abmessung entschieden, um Geruch und Fliegen-Invasion ein Ende zu bereiten. Am idealsten erscheint mir hierfür eine Mülltonnenbox Edelstahl. Auf diese Weise kann ich auch ebenso meine Mülltonne für das Recyclingmaterial unterbringen, die immerhin sogar 240 Liter fasst und bisher im Carport untergebracht ist.

Ich wünschte mir eine günstige Mülltonnenbox Edelstahl, dass sowohl die Restmülltonne als auch die Recyclingtonne in ihre Platz finden. Und wenn eine Edelstahl Mülltonnenbox sich schon so anpassen lässt, dann kann sie auch gleich so gestaltet sein, dass ich ebenso noch etwas Werkzeug darin unterbringen kann, das ich gerne immer griffbereit haben möchte um im Garten zu werkeln. Dank vielzähliger Online Shops dürfte es doch kein Problem sein, eine passende günstige Mülltonnenbox mit idealer Liter-Abmessung zu finden.

Gabionen – der Trend auf dem Grundstück!

Als Gestaltung im Garten sind Gabionen in letzter Zeit stetig bedeutender geworden. Ob als Gabionen Zaun oder zum Beispiel als Hochbeet Gabionen, die Steinkörbe fungieren häufig als Dekoration oder Zaun zum Nachbarhaus. Je nachdem, für welche Bruchsteine als Füllung der Drahtkörbe Sie sich entscheiden, kann die Gabione eine kostengünstige und interessante Wahlmöglichkeit zu einem konventionellen Metallzaun sein.

Was sind Gabionen?

wall-280684_640(1)Gabionen bestehen im Regelfall aus Steinen, die in Drahtkörbe gefüllt werden. Soll zum Beispiel ein Gabionenzaun aufgestellt werden, können Sie selbst entscheiden, wie hoch oder tief die einzelnen Bestandteile der Gabionen Stützmauer werden sollen. Sie entscheiden sich stets vorrangig für die Größe der Drahtkörbe und im weiteren Verlauf können Sie aus unterschiedlichen Bruchsteinen für die Bestückung der Gabione wählen.

Bruchsteine gibt es in rundum verschiedenen Ausführungen. Je nach Art entscheiden Sie sich für kleine, große, runde oder kantige Steine für die Steinkörbe.. Hier finden sich des Weiteren grobe oder glatte Bruchsteine in unterschiedlichen Schattierungen. Um bei der Gabionen Stützmauer Abwechslung zu bekommen, können Sie beispielsweise auch Bruchsteine mit Glasbrocken zusammensetzen.

Welchen Zaun für welchen Garten?

Konventioneller Maschendrahtzaun für die Grundstücksgrenze!

Möchten Sie weder Anrainer noch fremde Menschen unerwünscht in Ihrem Garten haben, sollten Sie eine Umfriedung mit einem passenden Zaun in Betracht ziehen. Zur Auswahl stehen unzählige Versionen aus Holz, Metall oder Kunststoff. Selbst eine Mauer käme in Betracht, um fremde Gäste vom eigenen Garten fern zu halten.

Eine Handlungsoption: der Maschendrahtzaun!

wire-mesh-fence-363497_640(4)Jedweder hat von ihm gehört, spätestens nach dem bekannten Lied von Stefan Raab erlangte er sogar neuerlichen Ruhm: der Maschendrahtzaun. Netz aus Metall mit einer grünen Kunststoffummantelung, das zwischen zwei Pfählen angebracht eine Begrenzung zum nächsten Grundstück aufweist. Lesen Sie dazu mehr auf Zaun Shop Seiten. Der Maschendrahtzaun ist im Gegensatz zu einem Doppelstabmattenzaun oder zu Zaunelementen aus Gehölz die kostengünstige Option. Hier lässt sich ebenso mit einem geringen Budget eine angebrachte Zaunreihe bewerkstelligen, die fremde Besucher fernhält.

Wer natürlicherweise Wert auf einen beschützten und uneinsehbaren Bereich im Garten legt, der ist mit einem Maschendrahtzaun mutmaßlich in keiner Weise optimal beraten. Da wählen Sie genauer gesagt Zaunelemente aus Gehölz oder ein Doppelstabmattenzaun mit entsprechenden Streifen aus Plastik, die die Durchschau unterbinden. Unterschiedliche Angebote im WWW helfen rasch bei der Wahl des besten Zauns für die eigenen personenbezogenen Wünsche.